suchen

Neue Bilder

Phönix Pfalzgrafenweiler 1926 e. V.
38. Ortspokal direkt zu Jahresbeginn / Cup der Württembergische Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Samstag, den 25. November 2017 um 21:03 Uhr

Hacke, Spitze, Einszweidrei! Bald ist wieder Budenzauber angesagt. Gleich zu Jahresbeginn veranstaltet der Phönix Pfalzgrafenweiler traditionell sein Ortspokalturnier. Gekickt wird vom 2. bis 5. Januar 2018 in der neuen Weilermer Sporthalle. Im 38. Jahr findet das Turnier bereits statt. Turniersponsor ist das Württembergische-Versicherungsbüro Dietmar Schulz – gespielt wird um den „Cup der Württembergischen“.

Es ist ein Turnier für Jedermann. Abgeschafft ist seit einiger Zeit bereits die "Pfalzgrafenweiler"-Regel. Das heißt, dass auch Spieler eingesetzt werden können, die nicht in Pfalzgrafenweiler wohnen oder Vereinsmitglied sind. Eingeteilt ist das Turnier in drei Spielklassen: In der Offenen Klasse (Jahrgang 2002 und älter) wird der offizielle Ortspokal ausgespielt. Jeweils vier Feldspieler und ein Torhüter sorgen für schnelle Spiele in der Halle. Etwas gemächlicher, aber nicht weniger filigran geht es in der Klasse der Alten Herren (Jahrgang 1988 und älter) zur Sache. Die Jugendmannschaften (2002 - 2006) runden das Turnier ab.
Insgesamt können pro Mannschaft 10 Spieler gemeldet werden. In der offenen Klasse dürfen sich nur zwei aktive Spieler auf dem Spielfeld befinden. Als aktiver Spieler zählt, wer dem Jahrgang 1999 bis 1989 angehört und an einem Verbandsrundenspiel im Jahr 2017 teilgenommen hat.

Anmeldungen werden von AH-Leiter Roland Günther (07445/3240,  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) und Dietmar Schulz (07445/2354,  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) entgegengenommen. Der Anmeldeschluss ist am 18. Dezember. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro!

Hier gibt es die Ausschreibung, die Turnierbestimmungen und das Anmeldeformular.

 

 
AH des Phönix freut sich über neue Anzüge Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 18. September 2017 um 19:51 Uhr
Die gesamte AH Abteilung des Phönix konnte sich vor wenigen Wochen über neue Trainingsanzüge freuen. Gesponsert wurde das neue Outfit von AH Kamerad und Gönner Dietmar Schulz von der Versicherungsagentur Württembergische Bezirksvertretung Dietmar Schulz in Pfalzgrafenweiler.
 
14. Elfmeterturnier beim Phönix / Auch der Volleyball fliegt wieder Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Donnerstag, den 18. Mai 2017 um 20:30 Uhr

Das 14. Elfmeterturnier veranstaltet der Phönix Pfalzgrafenweiler am Samstag, 24. Juni, ab 15 Uhr am Phönix-Sportgelände.

Es gehört ja mittlerweile schon zur guten Tradition, dass sich im Sommer die besten Elfmeterschützen hier einen Showdown liefern. Zunächst duellieren sich die Mannschaften, die aus fünf Spielern bestehen, in einer Gruppenphase. Die treffsichersten Schützen qualifizieren sich für eine KO-Runde, in der um die Siegprämie geschossen wird. 150 Euro winken der Siegermannschaft, 20 Euro beträgt die Startgebühr. Auch ein eigenes Damen-Turnier wird wie in den Vorjahren wieder geplant. Insgesamt nahmen im Vorjahr rund 30 Mannschaften am Turnier teil. Anmeldungen nimmt Roland Günther unter 07445/3240 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. bis zum 16. Juni entgegen.

Das Teilnahmeformular gibt es hier zum Herunterladen.


Bereits am Freitag, 23. Juni, findet zum 3. Mal ein Volleyballturnier statt. Hier können sich 4er-Teams anmelden und ihr Volleyball-Können unter Beweis stellen. Abhängig von der Teilnehmerzahl wird in einer Gruppenphase gespielt, die dann in KO-Spiele mündet. Die Startgebühr pro Team beträgt 10 Euro und ist ebenfalls bis 16. Juni bei Roland Günther vorzunehmen. Es winken attraktive Geld- und Sachpreise für das neu installierte Turnier. Beginn des Turniers ist um 18 Uhr. Das Anmeldeformular zum Volleyball-Turnier gibt´s hier.

 
Gewitter verhagelt Phönix möglichen Erfolg Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 15. Mai 2017 um 19:12 Uhr

Phönix I - SV Mitteltal abgebrochen (1:0) Am vergangenen Sonntag musste sich der Phönix nicht dem Gegner sondern dem Wetter geschlagen geben. Ein Gewitter, welches direkt über Pfalzgrafenweiler tobte, sorgte nach der Halbzeit für einen Spielabbruch.

Schade für den Phönix, der zu diesem Zeitpunkt im Spitzenspiel um Platz drei gegen den SV Mitteltal mit 1-0 führte. Insgesamt begann die Partie ausgeglichen, beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe und ließen auf beiden Seiten wenig zu. Die erste Torchance hatte Stefan Riemer mit einem Freistoß aus 30. Metern in der 15. Minute, die der Gästekeeper aber noch knapp über die Latte lenken konnte. Der Treffer für den Phönix fiel kurz vor der Halbzeit nach einem Eckball von Riemer durch Lukasz Sral.

Pünktlich zur Halbzeit begann es dann über dem Sportplatz an zu gewittern. Blitz, Donner, starker Regen und Hagel brachten den Unparteiischen dann nach einer halbstündigen Unterbrechung zu dem Schluss, dass Spiel abzubrechen.

Für den Phönix sicher ein eher ünglücklicher Umstand, mit einem Sieg gegen Mitteltal hätte man sich heute wieder auf Platz drei vorkämpfen können. So muss man das Nachholspiel abwarten, und dieses startet nunmal wieder mit einem 0-0.

Als Nachholtermin ist derzeit der 24. Mai geplant, bisher ist das aber noch nicht bestätigt. Über den genauen Termin halten wir euch auf unserer Facebookseite und Homepage auf dem laufenden.

 

Phönix II - SV Mitteltal II 2:1 (1:0) Die Zweite hatte indes weniger Probleme mit dem Wetter und am Ende auch mit dem Ergebniss. Ein weiter Sieg bestätigt den zweiten Platz und die guten Aussichten, beim Thema Meisterschaft noch ein Wörtchen mitzureden. Das 2-1 war am Ende verdient.

 

Vorschau 21. Mai - Vfr Klosterreichenbach

Nach dem Spielabbruch am vergangenen Wochenende ist der Phönix erst einmal auf Platz sechs abgerutscht. Der Kampf um Platz drei ist Hauch eng und noch lang nicht zu Ende. So liegen zwischen dem dritten und siebten gerade einmal zwei Punkte unterschied.

Mit diesem Kampf haben die nächsten Gegner aus Klosterreichenbach nichts mehr zu tun, sie stehen mit 27 Punkten auf Platz zehn und sollten so auch mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Dennoch werden auch sie die Punkte nicht verschenken wollen. Der Phönix muss dort auswärts auf jeden Fall Punkten, wenn er oben noch mitspielen will.

Anstoß für die Erste ist in Klosterreichenbach um 15Uhr, die Zweite spielt bereits 13Uhr.

 
Nur ein 0-0 gegen das Tabellenschlusslicht Göttelfingen Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 08. Mai 2017 um 19:02 Uhr

Die Gastgeber vom SF Göttelfingen durften sich am 22. Spieltag über ihren fünften Punkt freuen, für den Phönix eher ein ernüchterndes Ergebnis.

Trotz eines 0-0 gab es für die Zuschauer ein sehr umkämpftes Spiel zu sehen, welches durch viele Chancen bis zum Schluss spannend blieb. Die meisten Chancen hatten dabei die Weilemer, die aber über die gesamte Spielzeit an ihren eigenen Abschlüssen oder dem heimischen Keeper scheiterten. Die einzelnen Chancen hier aufzuzählen, würde diesen Bericht sprengen. Aber auch die gut kämpfenden Gastgeber erspielten sich die eine oder andere gute Möglichkeit. Eine Szene kurz vor Schluss brachte die Göttelfinger sogar ganz nah an den Siegtreffer, jedoch waren deren Stürmer heute in ähnlicher Torlaune wie die Weilemer, so dass es am Ende bei einem 0-0 blieb.

Da auch die direkte Konkurrenz an diesem Wochende Punkte liegen ließ, bleibt der Phönix damit erst einmal auf Platz vier in der Tabelle.

 

Vorschau 14. Mai - SV Mitteltal-Obertal

Am kommenden Sonntag begrüßt der Phönix zu Hause die Gäste aus Mitteltal. Die Murgtäler können auf eine durchaus gelungene Rückrunde zurückblicken. Sechs Spiele in Folge gewonnen und zuletzt ein Unentschieden sind eine gute Bilanz. So schafften es die Murgtäler auch, sich auf den dritten Platz in der Tabelle vor zu kämpfen und so mit zwei Zählern mehr auf dem Konto dem Phönix entgegenzutreten.

Nach den letzten Spielen der Weilemer keine leichte Aufgabe. Sollten die Weilemer zu Hause jedoch ihren siegeswillen zeigen, könnten sie sich den dritten Platz zurückholen.

Die Erste beginnt um 15Uhr, Anstoss für die Zweite ist um 13Uhr.

 
Phönix kann gegen Tumlingen wieder ein paar Plätze gut machen Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 01. Mai 2017 um 21:10 Uhr

Nachdem der Phönix nach der Niederlage in Freudenstadt vergangenes Wochenende erstmal auf Platz sechs durchgereicht wurde, konnten die Weilemer am Sonntag gegen den SV Tumlingen-Hörschweiler ein sechs Punkte Wochenende feiern und somit in der Tabelle wieder auf den vierten Platz klettern.

Phönix I – SV Tumlingen-Hörschweiler 3:1 (1:0) Mit Tumlingen hatte der Phönix einen direkten Konkurrenten zu Gast. Tumlingen stand vor diesem Spieltag auf Platz fünf der Tabelle, der Phönix auf Platz sechs. Zu Beginn hatten dann auch die Gäste mehr vom Spiel und ließen den Weilemern in den ersten 20 Minuten nur wenig Raum nach vorne. Umso überraschender kam dann die Führung für den Phönix in dieser Phase des Spiels. Marc Schleh bediente dabei Christian Hering im 16‘er, der vom 11-Meterpunkt das 1:0 erzielen konnte. Noch vor der Pause war dann die Gäste nah dran am Ausgleich, der gute Angriff scheiterte aber an einem Pfostentreffer.

Nach dem Seitenwechsel gelang dem Phönix gleich in der 50. Minute die Führung weiter auszubauen. Erneut bediente Marc Schleh mit einer gekonnten Flanke Christian Hering im Strafraum perfekt , der so per Kopf zum 2:0 einlochen konnte. Insgesamt blieb die Partie ausgeglichen und beide Mannschaften hatten weiter gute Chancen, Tumlingen ging mit seinen Chancen jedoch zu Fahrlässig um und schaffte es in dieser Phase nicht, ein Tor zu erzielen. Nach 75. Minuten schwächte sich der Phönix, wie schon im letzten Spiel, selber und konnte nach einer roten Karte gegen Fabian Schulz nur zu zehnt weiterspielen. Aber auch die Gäste mussten nur zwei Minuten später nach gelb-rot nur noch mit zehn Mann das Spiel beenden. Kurz vor Schluss, in der 87. Minute, gelang dann Lukasz Sral der entscheidende Treffer zum 3:0. Bereits in der Nachspielzeit gelang Tumlingen dann noch der Ehrentreffer zum 3:1 Endstand.

Phönix II – SV Tumlingen-Hörschweiler 2:0 (2:0) Im Vorspiel der Reserveteams konnte der Phönix ebenfalls drei Punkte zu Hause behalten und so das sechs Punkte Wochenende perfekt machen. Unspektakulär gelangen die beiden Treffer bereits in der ersten Halbzeit durch Bruno Wecker und Milan Essig.

 

Vorschau 07. Mai – SF Göttelfingen

Am 22. Spieltag geht es für den Phönix nach Göttelfingen. Die Gastgeber blieben in ihrer ersten Saison nach dem Aufstieg weit hinter ihren Erwartungen und konnten bislang lediglich vier Punkte sammeln. Das Spiel sollte für die Weilemer keine größere Herausforderung darstellen, wobei man den Gegner sicher auch nicht unterschätzen darf.

Anstoß für die Erste ist in Göttelfingen um 15Uhr, die Reserve hat gezwungenermaßen spielfrei, da Göttelfingen ihre Reserve zur Rückrunde leider zurückziehen musste.

 
Phönix rutscht nach Niederlage in Freudenstadt auf Platz sechs Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 24. April 2017 um 18:15 Uhr

Sechs Spiele und fünf Niederlagen, der Phönix hat sich schon länger aus dem Rennen um die Tabellenführung verabschiedet. Dennoch konnte der dritte Tabellenplatz lange gehalten werden, aber damit war heute auch Schluss. Nach einer deutlichen 5-2 Niederlage gegen die Spvgg Freudenstadt rutscht der Phönix auf den sechsten Tabellenplatz ab.

Spvgg Freudenstadt II - Phönix I 5:2 (1:1) In Freudenstadt hatten sich die Trainer Ive Stankovic und Alex Schmidt nach dem verkorksten Start in die Rückrunde sicher mehr erhofft. Aber das Verletzungspech für die Weilemer in den letzten Wochen ließ nur einen überschaubaren Kader zu. Zu all dem verletzte sich auch noch Keeper Turgay Cakir beim Warmmachen und musste ins Krankenhaus. Trotz dieser eher unvorteilhaften Ausgangslage gelang den Weilemern in der 12. Minute durch ein Traumtor von Denis Martini der 1-0 Führungstreffer. Im weiteren Verlauf wackelte der Phönix zusehends und konnte froh sein die Führung zu halten. Nach ca. 30 Minuten schwächte sich zudem der Phönix nach einer Notbremse selber, Rouven Dorka sah verdient die rote Karte. Die Freudenstädter erzielten aus Sicht des Phönix ungünstig noch den Ausgleich mit dem Halbzeitpfiff.

Nach dem Wechsel hatte erneut Martini die beste Chance den Phönix wieder in Führung zu bringen. Sein gut platzierter Schuss ins lange Eck konnte ein Abwehrspieler der Gastgeber aber gerade noch abwehren. In Unterzahl und deutlich in Schwierigkeiten kassierte der Phönix nach 60 Minuten das 2-1. Zwar gelang Christian Hering nur drei Minuten später der Ausgleich aber für den Phönix war das Spiel quasi schon gelaufen. Während Stefan Bühler verletzungsbedingt an der Ausenlinie behandelt wurde erhöhte Freudenstadt auf 3-2. Bis zum Abpfiff sollte sich daran auch nichts mehr ändern und die Freudenstädter gewannen sogar noch mit 5:2.

Damit rutscht der Phönix von Platz drei erstmal direkt durch auf den sechsten Platz. Mit den vielen Verletzten im Kader wird es die nächsten Wochen schwer, sich wieder nach oben zu arbeiten.

Vorschau 30. April - SV Tumlingen-Hörschweiler

Am kommenden Sonntag begrüßt der Phönix zu Hause den SV Tumlingen-Hörschweiler. Nach der neuerlichen Niederlage gelang es den Gästen, die Weilemer in der Tabelle hinter sich zu lassen. Nun trennen die beiden ein Punkt. Trotz vieler Verletzter werden die Trainer versuchen ein Team auf die Beine zu stellen, welches die drei Punkte zu Hause behält.

Anstoß für die Erste ist um 15Uhr, die Zweite spielt bereits um 13Uhr.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 54